17. Juli 2012

Jon Lord verstorben

Im Alter von 71 Jahren ist gestern Jon Lord nach langem Krebsleiden verstorben, legendärer Hammond-Organist und Gründungsmitglied der Hardrock-Band Deep Purple.

Mit Deep Purple und seiner späteren Band Whitesnake machte er sich im Hardrock-Genre einen Namen, doch seine Leidenschaft galt ebenso sehr der klassischen Musik. So arbeitete er besonders während seiner Solo-Karriere beständig daran, diese scheinbar gegensätzlichen Welten zu vereinen - so mit dem legendären Deep Purple-Album Concerto for Group & Orchestra von 1969.

Mitte der 80er Jahre konzentrierte er sich zunächst wieder auf seine Band-Aktivitäten, bis er 1998, sechzehn Jahre nach dem Vorgänger Before I Forget, das von Kritikern hoch gepriesene Virgin Classics-Album Pictured Within herausbrachte. Hier verarbeitete er in höchst persönlichen Kompositionen den Tod seiner Eltern. 2008 schließlich erschien das EMI Classics-Album Boom of the Tingling Strings, das sein gleichnamiges Piano Concerto sowie die Streicher-Suite Disguises enthält.

In Gedenken an den herausragenden Musiker zwischen Rock und Klassik finden Sie in unserer Spotify Playlist einige Beispiele seiner Kompositionen.


 

-> Zur Playliste

-> Zu den CDs