05. Oktober 2012

John Wilsons Album Rodgers & Hammerstein at the Movies

Gibt es Menschen, die der Faszination der klassischen Musicals noch nicht erlegen sind? John Wilson wird sie sofort bekehren!

Der Dirigent, Arrangeur und Komponist erweckt mit seinem Orchester die Partituren zu neuem Leben – und das mit einem Drive, dem man sich nicht entziehen kann. Die CD Rodgers & Hammerstein at the Movies ehrt eines der erfolgreichsten Musical-Autorenteams aller Zeiten. Für seine Rundreise durch ein großes Programm mit Evergreens aus Oklahoma!, Carousel, South Pacific, The King and I, The Sound of Music und anderen hat Wilson ein Staraufgebot an Sängerinnen und Sängern eingeladen, darunter Joyce DiDonato, die seit Jahren neben der Oper auch im Musical Karriere gemacht hat.

Dass es Wilson so überzeugend gelingt, die Hits der goldenen Zeit des Musicals über ein halbes Jahrhundert später zu einem solchen Erfolg zu führen, gilt als Phänomen. Zu erklären ist es mit seiner unnachahmlichen Perfektion, mit der er den alten Sounds nachspürt – und der künstlerischen Akribie, mit der er sein 100-Mann-Orchester auch in umjubelten Live-Auftritten auf die Finessen dieser Musik einschwört und damit auch die Zeit der großen Shows so lebendig werden lässt, als sei sie nie vergangen. Mit Richard Rodgers und Oscar Hammerstein hat Wilson wahre Klassiker des Genres im Programm. Die beiden Autoren fanden 1943 zusammen und galten 17 Jahre lang, bis zu Hammersteins Tod, als Dream Team des Show-Musicals. Fast alle gemeinsamen Werke wurden auch verfilmt, die Orchestrierungen für den Film noch effektvoller bearbeitet.