18. Januar 2012

Fünf neue Komponisten-Porträts in der Reihe ESSENTIAL

Was ist das Schönste, Beste und Bekannteste eines Komponisten? Oder das Wunderbarste, was für ein Instrument geschrieben wurde, was eine bestimmte musikalische Epoche oder eine Gattung hervorgebracht hat? Kenner wälzen bei solchen Fragen längst keine Lexika mehr...
...sie schauen sich an, was die Serie Essential bietet. Hier ist genau das in besten Einspielungen zusammengefasst. Die fünf neuen Folgen konzentrieren sich wieder auf Essentielles von großen Komponisten. Dabei ist die Musik so schön wie vielfältig: Beim Walzerkönig Strauß weiß der Hörer schon, was ihn erwartet: Absolute Dreivierteltakt-Hits wie der Donauwalzer, aber auch Momente aus Operetten wie Der Zigeunerbaron und Eine Nacht in Venedig. Johannes Brahms' klingendes Porträt umfasst Konzerte, Klavier- und Kammermusik, aber auch Sinfonien — eingespielt von Meistern wie Wolfgang Sawallisch, Eugen Jochum, Stephen Kovacevich oder Gidon Kremer. Natürlich spielt bei Schubert das Lied eine besondere Rolle (mit Sängern wie Dietrich Fischer-Dieskau, Lucia Popp und Ian Bostridge), die CD enthält aber auch Kammermusik, Klavierwerke, Sinfonien und Auszüge aus Schuberts Sakralmusik. Leonard Bernsteins Folge ist ein Fest der großen Namen, bei dem Angela Gheorghiu und Roberto Alagna mit Tonight aus der West Side Story zu hören sind, Simon Rattle On the Town und Paavo Järvi Orchestermusik dirigieren. Von Erik Satie sind zwar die Gymnopédies berühmt, doch seine Essential-CD zeigt den Franzosen auch als Meister der Orchestermusik. Die Reihe ist eben auch etwas für Entdecker!