05. Juni 2012

Ouvertüren, Musicals, Britisches und Barbara Hendricks

Über ein halbes Jahrtausend Musik: Das ist eine Menge! Die Welt der Klassik ist groß, und wer nicht gerade ein Experte bei Mozart, Bach und Co. ist, hat es nicht leicht, die Stücke zu finden, die ihm gefallen. Kein Wunder, dass die Serien 100 Best und 50 Best so erfolgreich sind!

Hier finden sich reihenweise Highlights aus ganz bestimmten musikalischen Themen. Die vier neuen Folgen von 100 Best widmen sich Ouvertüren, der Welt des Musicals, englischen Klassikern und einer der größten Sopranistinnen der Welt: Barbara Hendricks.

Schon bevor der Vorhang aufgeht, steigt in der Oper die Spannung. Die klassischen Komponisten wussten das und sorgten für ein einleitendes Orchesterstück, das Stimmung und Atmosphäre des kommenden Dramas vorwegnimmt. Viele dieser Ouvertüren – etwa von Rossini, Mozart, Verdi oder Wagner sind wahre Hits geworden. - Mit den 100 besten Musical-Songs kommt wieder einmal etwas leichte Muse in die Serie. Natürlich sind hier vor allem Klassiker vertreten: My Fair Lady, Mary Poppins, Kiss Me Kate und Annie Get Your Gun – aber auch modernere Erfolge wie The Lions King, Mamma Mia! oder The Phantom Of The Opera. - Die englische Klassik hatte schon immer ihren eigenen Stil – schon bei Purcell oder Händel, aber auch bei den großen Romantikern wie Edward Elgar oder Gustav Holts. 100 Best British Classics vereint sie in feinsten Aufnahmen. Große Vielseitigkeit zeichnet die Karriere der Sängerin Barbara Hendricks aus, der nun auch ein 100 Best gewidmet wurde – mit Opernarien, klassischen Liedern bis hin zu Songs aus Disney-Filmen.